Grüß Gott in Mähring

Seite druckenDruckversion dieser Seite

Aktuelles:

13.06.18 16:17

Marktgemeinderatssitzung im Juli 2018

Die nächste Marktgemeinderatssitzung findet statt am Montag, den 02.07.2018 ab 19:30 Uhr...


Start Adresse

z.B. berlin kochweg 10
Zieladresse
Markt Mähring
Großkonreuth 24|95695 Mähring

Drei „Helfer vor Ort“ für den Markt Mähring!!!

Das Bayerische Rote Kreuz baut im Markt Mähring „Helfer vor Ort“ auf, die im Notfall schneller vor Ort sind als Notarzt und Rettungswagen und die Betreuung übernehmen, bis die Rettungskräfte da sind. Bei einem eintretenden Herzinfarkt könnten damit rund 15 Minuten, die ein Sanka nach Mähring oder Griesbach bräuchte, schon zu lange sein.

Auf Einladung des Marktes Mähring hielt daher das BRK am 15.04.2010 eine Infoveranstaltung im „Ebersberger Hof“ ab, zu der alle interessierten Bürger, die Marktgemeinderäte, sowie die Herren Richard Frank vom BRK Bärnau und Richard Wagner, der Leiter des Rettungsdienstes, eingeladen waren.

Drei Interessenten haben sich gemeldet, deren Ausbildung zwischenzeitlich auch schon erfolgreich abgeschlossen worden ist. Die drei „Helfer vor Ort“ für den Markt Mähring sind:

Thomas Häring aus Asch, 
und 
Thomas Haberkorn aus Griesbach.

Herr Thomas Häring schilderte dem Marktgemeinderat in der Sitzung am 02.08.2010 die Ausbildung und Aufgaben der „HVO“. Der Marktgemeinderat beschloss, 500 Euro für die Erstausstattung zu gewähren. Die „Helfer vor Ort“ sind mit einem sog. Notfallkoffer, einem Piepser und persönlicher Schutzausrüstung ausgestattet, außerdem bekommen sie einen für den gesamten Markt Mähring bereitgestellten Defibrillator (dieser soll je nach Rufbereitschaft zu den verschiedenen Standorten wechseln). Problematisch sind lt. Herrn Häring die unterschiedlichen Arbeitszeiten und der Schichtdienst der drei Helfer. 

Herr Häring gab dem Marktgemeinderat einen Einblick in die Ausbildung. Dazu gehören ein Erste-Hilfe-Kurs und eine achtwöchige Schulung. Im Herbst 2010 folgte noch eine Ausbildung für den Rettungsdienst. Der Marktgemeinderat erkundigte sich auch nach den Möglichkeiten der HVO. Sie dürften keine Spritzen oder Medikamente verabreichen, aber Infusionen vorbereiten und einen Tubus setzen, sowie bei Bewusstlosigkeit Sauerstoff zum Beatmen geben. Außerdem können Verbände angelegt werden, bei Knochenbrüchen oder Wiederbelebung Hilfe leisten und beim Krankentransport unterstützen. Auch den Umgang mit dem Defibrillator umfassten die 120 Stunden Unterricht. 

Um die Anschaffung einer ausreichenden Ausstattung zu realisieren, sind Spenden beim Bayerischen Roten Kreuz immer willkommen!

Am Freitag, den 20.08.2010 um 11:00 Uhr fand dann die geplante Vorstellung der drei für den Markt Mähring zuständigen "Helfer vor Ort" im Rathaus Großkonreuth statt. 

 Mehr zum Thema finden Sie Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterHIER

Layout und Umsetzung mit CMS Typo3 | C3 marketing agentur GmbH
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Zur Datenschutzklärung.
OK