Grüß Gott in Mähring

Seite druckenDruckversion dieser Seite

Aktuelles:

17.12.17 15:37

Marktgemeinderatssitzung im Januar 2018

Die nächste Marktgemeinderatssitzung findet statt am Montag, den 22.01.2018 ab 19:30 Uhr...


Start Adresse

z.B. berlin kochweg 10
Zieladresse
Markt Mähring
Großkonreuth 24|95695 Mähring

Kinderfasching in Marienbad

In der Hotelfachschule in Marienbad fand der traditionelle Kinderfasching des Kindergartens Vora statt. Für die Eltern, Kinder und die Erzieherinnen des Kindergartens Mähring war ein großer geschmückter Tisch reserviert. Auch ein kleiner Imbiss, die landestypischen Chlebicek, standen für uns schon bereit.

Die Kindergartenleiterin, Frau Černá, begrüßte uns recht herzlich und lud uns zum Mitfeiern ein. Unsere Kinder hatten keine Scheu und tanzten auf der Tanzfläche begeistert mit. Viel Gelächter löste der Wettkampf der Eltern aus, die um die Wette Babyfläschchen mit Saft trinken mussten. Dann kam der Zauberer, der sowohl die tschechischen, sowie die deutschen Kinder in seinen Bann zog.

Nach der nächsten Tanzrunde war „Krapfenschnappen“ angesagt. Hier mussten die Kinder mit dem Mund einen herabhängenden Krapfen ohne Hilfe der Hände essen. Bei der anschließenden Tombola ging kein Kind leer aus, denn es gab für jeden kleine Säckchen, die mit Stiften, Kuscheltieren, Malbüchern, Süßigkeiten und Obst gefüllt waren. Nach diesem gelungenen Faschingsnachmittag machten wir uns gemeinsam wieder auf den Heimweg.

 

Kinderchristmette in der Pfarrkirche Johannes in Großkonreuth

Am heiligen Abend gemeinsam die Geburt Christi zu feiern, war das Anliegen der Kinder, Eltern, Großeltern und Geschwister, die sich kurz vor der Bescherung in der Pfarrkirche in Großkonreuth eingefunden hatten. Pfarrer Dr. Charles Ifemeje freute sich über die zahlreichen kleinen und großen Besucher.
Der Kindergarten des Marktes Mähring erfreute durch Musik und Gesang.

Im Krippenspiel erinnerten die Kinder an das Geschehen in der heiligen Nacht.
Musikalisch begleitet wurde das Krippenspiel von Frau Silvia Pompl an der Orgel und der Flötengruppe der Grundschule Mähring.

Pfarrer Dr. Charles Ifemeje gestaltete den Gottesdienst so, dass auch die kleinen Besucher angesprochen wurden.

Als die Erwachsenen die Kommunion empfingen, durften auch die Kinder nach vorne kommen, und er segnete jedes von ihnen. Mit guten Wünschen für das Weihnachtsfest, dem Segen, und dem Lied „Stille Nacht“, in das alle Gottesdienstbesucher einstimmten, endete ein Gottesdienst, an den wir uns gerne erinnern werden. 

Nikolausbesuch im Kindergarten

Unser gemeindlicher Nikolaus überraschte unsere Kinder am Freitagvormittag in der Grundschule Mähring.

Am späten Nachmittag fand er dann auch den Weg in den Kindergarten.

Die Kinder sangen Nikolauslieder und trugen Gedichte vor.
Zur Belohnung hatte der  Nikolaus die gefüllten Socken dabei.

Auch die Mamas und Papas freuten sich über die strahlenden Augen ihrer Kinder. Darauf folgte ein besinnliches Beisammensein im herrlich geschmückten Innenhof des Kindergartens.

Martinsumzug der Kindergartenkinder am 10.11.2009

Beim Martinsumzug des Kindergarten am Vorabend des St. Martins-Tages
hallten viele Lieder durch die dunklen Straßen. Angeführt vom Martinsreiter, dahinter die Jugendblaskapelle Großkonreuth, zogen die Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen zusammen mit Pfarrer Dr. Charles Ifemeje durch Griesbach und kehrten abschließend in der St. Martins-Kirche in Griesbach ein. Beim Gottesdienst, den Pfarrer Dr. Charles Ifemeje zusammen mit den Kindern gestaltete, erfuhren die Gläubigen in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche mehr vom Namenspatron des Gotteshauses. Gemeinsam wurden die einstudierten Martins- und Laternenlieder gesungen. Ebenso wurde das Martinsspiel von den Kindergartenkindern wunderschön vorgeführt. Die anwesenden Gläubigen applaudierten den Darstellern.

W
ie in jedem Jahr spendierte die Marktgemeinde Mähring die Martinshörnchen für die Kinder des Kindergartens, der 1. und 2. Klasse und der Krabbelgruppe, die gemeinsam am Martinsumzug teilnahmen.

Die Eltern sorgten danach für das leibliche Wohl der Besucher. Mit frischen Martinshörnchen, Glühwein und Früchtepunsch wurde die kalte Nacht im höchsten Pfarrdorf der Oberpfalz etwas angenehmer gestaltet.

Zwei Jahrzehnte im Sattel:

Seit mittlerweile 23 Jahren führt der Martinsreiter mit seinem Pferd den Umzug an. Englbert Weiß aus Dippersreuth, inzwischen 70 Jahre alt, ist ein gern gesehener Akteur beim Martinsumzug. Der Kindergarten dankt dem Reiter, der "im normalen Leben" als Holzrücker arbeitet, wofür sein kraftstrotzendes und muskulöses Pferd bestens geeignet ist, für dessen Einsatz an Martinsumzug und alle hoffen, dass er dem Martinsumzug und dem Kindergarten noch lange treu bleibt. 

Versteck im Gänsestall:

"Martini" (11. November) ist eine Wendezeit, denn an diesem Tag wird der Winter eingeleitet.  
Sankt Martin wurde 316 im heutigen Ungarn geboren. Der Legende nach versteckte sich Martin, als er von seiner Wahl zum Bischof erfuhr.
In der Eile kroch er in einen Gänsestall, dessen Bewohner allerdings schnatternd den Eindringling vertreiben wollten.

Layout und Umsetzung mit CMS Typo3 | C3 marketing agentur GmbH
 Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Suche